Letztes Feedback

Meta





 

Halloween und mehr

Hallo, ich bins mal wieder.

Nach meinem letzten Eintrag sind wieder einige Dinge passiert. Zu allererst ist da der Chicago-Trip, der wahr richtig cool. Wir sind von unserem Haus aus zuerst zu dem einer anderen Freiwilligen(Francesca) gefahren, um dort zu übernachten bevor wir uns nach Chicago aufmachten. Wir waren zu fünft in unserem Prius, Vini, Frankie (aus Argentinien), Berni(Schweiz), meine mom am Steuer und ich. Es war kuschlig während der gut drei Stunden fahrt. Als wir dann in Michigan am Zielort ankamen, waren bereits einige Andere da die ebenfalls bei Francesca übernachteten. Der Abend hat spaß gemacht und als wir dann schlafne gegangen sind gab es eine kleine Überraschung für mich. Wir wurden natürlich aufgeteilt in Jungen und Mädchen, die Jungs waren nochmal geteilt weil nicht genug Platz in einem Raum war, doch die Überraschung war dann, dass wir nicht alleine in unseren Räumen waren. Mit uns in den Zimmern haben Chaperones geschlafen, Chperones sind dazu gedacht darauf acht zu nehmen das wir uns benehmen. Vorallem sollten die Jungs und Mädels in ihren jeweiligen Räumen bleiben :P Das fand ich dann doch etwas übertrieben... Am nächsten Morgen sind wir dann um kurz nach 6 los zum Bahnhof und mit dem Zug nahc Chicago. Für einige war es die erste Zugfahrt, z.B. Vini oder Yousif (Bahrain). Angekommen in Chicago wurden wir in Gruppen eingeteilt und hatten dann erstmal ein paar Minuten um uns frei zu bewegen. Wir waren direkt an einem Kunstwerk das die Leute `the bean`nennen. Wenn man sichs mal ansieht versteht man warum :P . Dann sind wir in einen roten, offenen Doppeldeckerbus und haben eine Tour durch die City gemacht. Es war sehr beeindruckend... O.O Die Architektur ist wirklich toll, Skyline eben. Die Tour ging auch am Hard Rock Café und dem Baseballstadion vorbei. Natürlich waren wir auch am Navy Pier einer großen Touristen Attraktion. Wie der Name schon sagt ist das ein Kai, dieser ragt in den Lake Michigan hinein. Das ist echt ein riesen See. Nach der Sight-seeing Tour hatten wir dann die Möglichkeit uns frei zu bewegen. Wir haben uns an die Michigan Avenue gehalten, die Haupteinkaufsstraße. Es gab jede Menge zu entdecken Von Apple bis H&M ist alles vertreten, dazu kommt noch eine riesige Statue von Marilyn Monroe, die hat zwar nichts mit Chicago zu tun sieht aber cool aus^^

Am Abend sind wir durch das bereits dunkle Chicago zu unserem Treffpunkt gegangen, von dem wir mit unserer Gruppe zum Essen aufbrachen. Die `Meatballs`, das war der Name unserer Gruppe, sind also los gegangen und nahc einigen Blocks sind wir dann auf eine Demonstration gestoßen. Ihr habt vermutlich alle von den Demonstrationen in New York gehört, gegen die Wall Street und deren Politik etc. Diese Demo also war ein ´Ableger´ von dieser. Als wir uns dann endlich durch die Menschenmasse gekämpft und das Restaurant erreicht hatten haben wir noch auf den Rest unserer Gruppe gewartet. Schlussendlich hat es sich dann so entwickelt das wir ein Stück von der Pizza essen konnten und uns dann beeilen mussten um den Zug zu kriegen :P war aber ganz lustig^^ Als wir am nächsten Tag zurück fahren wollten, haben wir uns hoffnungslos verirrt und sind schlussendlich in Ohio gelandet...

Das nächste interessante war dann am Freitag vor Halloween. Vini und ich sind mit einigen Freunden in ein Haunted House gegangen. Ich würde es mit einem Gruselkabinett in Deutschland vergleichen, nur das man hier manchmal richtig schiss bekommen hat :D Wie waren im Indy Scream Park, der besteht aus 3 Indoor Attraktionen und 2 Outdoor. Anfangs ging es mit 3-D Brille in einen mit Schwarzlicht ausgeleuchteten Weg. Alles kam auf einen zu und hat geleuchtet, das was mich aber erschreckt hat war ein Typ der mir erst gefolgt ist und dann ,als ich dachte er wäre weg, hinter einigen Fässern hervor gesprungen kam und mit einem Knüppel auf die Metallfässer gehauen hat. Die zweite Ebene war komplett schwarz so das man sich voran tasten musste. Eine aus unserer Gruppe hat es regelrecht umgehauen als ein ´Erschrecker` mit einer Taschenlampe aus der Dunkelheit aufgetaucht ist :D und die Wand hat mir einen Stromschlag verpasst o.O Oke ^^ Nummer drei war dann wie in einem alten Schlachthaus. Das war auch gruselig, aber dann gings raus und das war der Hammer. Als erstes sind wir durch ein Maisfeld gelaufen, durch Armyzelte mit Verletzten und an einem Verrückten und seinem Meteor vorbei. Das letzte war dann ein Gewehr das abgefeuert wurde wenn man an der Stellung vorbei ging. Zuletzt ist unsere Gruppe dann durch einen dunklen Wald gegangen, dort waren in bestimmten Abständen immer wieder ´Stationen` eingerichtet wo man erschreckt wurde. Ich bin mehrfach richtig in die Luft gesprungen :D Wenn ein Fallensteller auf einmal um eine Ecke kommt und vor dir mit einem Knüppel auf den Tisch haut darf man sich doch mal erschrecken oder?^^ Es hat riesen Spaß gemacht als dann der letzte Schauspieler mit seiner Kettensäge von uns abgelassen hatte sind wir noch was essen gegangen und dann nach Hause. Ich kann es nur weiter empfehlen, es war wirklich erschreckend (-lustig)

Am darauf folgenden Samstag waren wir dann bei einer Halloween-party. War aber leider nicht so besonders toll^^ Das lustigste waren noch die Nachbarn die uns beobachtet haben :P

Unser Basketball Fun-Raiser hat begonnen... Wir verkaufen überteuerte Couponkarten :P ich habe 2 verkauft, das Ziel waren 15 :D Am Montag sind Tryouts, wünscht mir Glück Aber bevor es in den Winter geht wurden die Fallsports ´abgeschlossen´. Es gab eine Awardnight, dabei wurden einige Leute ausgezeichnet, Urkunden verteilt und sowas, ich habe auch eine bekommen Ich hatte meinen Spaß, die Jungs aus meinem Team sind echt total nett genauso wie die Coaches Heute, in den letzten 40 Unterrichtsminuten, war die ganze Schule in der Basketballhalle versammelt. So etwas habe ich noch nie erlebt... Die verschiedenen Fallsportteams haben menschliche Pyramiden gebaut und nach diesem kleinen Wettbewerb hat noch die Band (Marchingband der Schule)gespielt. Apropos Band: unsere Marchingband scheint wirklich gut zu sein, denn letzten Samstag hat sie im Lucas Oil Stadium ( Indianapolis Footballstadion) den zweiten Platz im Staat gemacht. Schon cool

Am Montag ist wie gesagt Tryout, aber sonst ists eben wieder Schule und das heißt für mich US-History Test, sowie ein Englischtest. Na dann mal viel Spaß -.-

:D:D:D mit freundlichen Grüßen aus dem momentan kalten Hoosier State


6.11.11 23:09

bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(8.11.11 10:23)
hey, möchte auch mal in ein Gruselhaus! Muddi



vla (9.11.11 17:59)
aaaaaawesooome
klingt wie original ami-film :D
:*****


Die Brengmanns (29.11.11 17:43)
hi stefan
am montag feiern wir nikolaus,aber nicht so lange weil hoss mittwoch operiert wird.der rolli hat nämlich bald kein profil mehr.wir heben einen schokoklaus für dich auf.viel spaß weiterhin
ciao die brengmanns

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen