Letztes Feedback

Meta





 

2012

Hallo, ich habe ja jetzt schon eine ganze Weile nichts mehr von mir hören lassen, da dachte ich es wird mal wieder Zeit In der Zwischenzeit ist auch wieder einiges passiert. Mein letzter Eintrag ist von kurz vor Weihnachten also hab ich da ja noch einiges aufzuholen :D Weihanchten war anders hier, natürlich. Das erste mal ohne die Familie in einem anderen Land aber es war alles andere als traurig. Ich habe mit daheim geredet aber dann gings erstmal um das Hier und Jetzt. Der 24. ist hier, wie manche vielleicht wissen, nicht so wichtig wie in Deutschland. Der Hauptfeiertag ist hier der 25. nichts desto trotz haben wir am 24. schon die Geschenie geöffnet :P Es war ein schöner Abend aber ansonsten nichts "besonderes". Richtig los ging es am folgenden Tag, dem 25. Wir waren bei einer Freundin meiner Gastmom zum Weihnachtsessen, das machen sie wohl jedes Jahr so. Dort gab es dann jedemenge zu essen und ich habe auch viele neue Leute kennengelernt, denn Judys Familie( der Name der Freundin ist ebenfalls Judy :P) war natürlich auch da. Wir hatten viel Spaß vorallem als es dann zum traditionellen White Elefant Spiel kam. Das geht so, jeder Spieler zieht eine Nummer, in der Folge der Zahlen zieht jeder ein Geschenk. Wenn man es ausgepackt hat, hat man die Wahl es zu behalten oder mit jemand anderem zu tauschen. Wenn man also wie ich ,bei einer anderen Gelegenheit, eine Rolle Toilettenpapier bekommt und jemand anderes hat einen Hut, dann kann man den Hut führ das Papier eintauschen :D Tatsächlich ist es wohl der Sinn des Spiels die Geschenke so unnutz wie möglich zu machen. Bei unserem Wiehnachtsspiel war es aber anders, es gab nur schöne Dinge :D Spät fuhren wir dann zurück nach Hause, doch zwei Tage später stand dann schon der nächste Besuch auf dem Kalender. Vinny, Mom und ich waren zu besuch bei einer Familie die auch zwei Gastschüler hat (Bernie und Frank). Was kann ich schon groß sagen, es war wieder ein schöner Tag Leider gingen die Ferien schon wieder ihrem Ende zu, doch bevor es soweit war gab es ja noch Neujahr. Ich habe mich mit einer Amerikanerin darüber unterhalten und ob es anders ist und schließlich sagte ich ihr, dass die Feier sehr ähnlich ist, das deutsche Jahr aber 423 Tage hat und wir deshalb später feiern. Sie war etwas überrascht und fand es offen gesagt seltsam aaaaaber sie hat es geglaubt und zwar bis ich ihr vor einer Woche die Wahrheit gesagt habe. Damit hatte ich nicht gerechnet :D:D:D Seitdem haben wir einige Sachen unternommen, wir waren im Bankers Life Fieldhouse (dem Stadion)zur Eröffnung der Basketballsaison. Es war das Vorstellen des Teams und es gab Autogramme und alles mögliche :P Ein anderes Mal waren Vinny, Berni, Frank und ich bei einem Spiel der Indiana Pacers (das lokale Team) und haben einen großartigen Sieg gegen die Boston Celtics miterlebt ;D Jetzt ist wieder Schule und in Geschichte sind wir gerade am zweiten Weltkrieg. Narütlich ist das kein angenehmes Thema aber es ist sehr interessant zu sehen wie die Sicht in Amerika verschieden ist zu der unseren. Geschichte bzw. alles wird hier anders unterrichtet, so wird in Geschichte weitaus mehr Wert auf die Schlachten gelegt. Ein Unterschied spezifisch zu diesem Thema (WWII) ist auch die Rolle Japans und die Italiens die, zumindest in meinem Unterricht in Deutschland, kein besonderes Interesse erhielt. Auch die Rolle der Regierung, Erlasse, Gesetze und Gerichtsbeschlüsse die ausschlaggebend waren sind hier wichtige Teile des Lehrstoffes. Was hat der President getan um die große Depression zu beenden, wie haben die verschiedenen Regierungen der Länder auf die Agressionen Deutschlands reagiert. Jetzt komme ich endlich zu den letzten Ereignissen ;D Letzten Freitag waren Vinny und ich Downtown mit Jim und Kathy, zwei AFS-Freiwilligen und Freunden von unserer Mom. Da nächsten Sonntag der Superbowl ist, gibt es ein Superbowl Village, das NFL Experience Center und eine Seilbahn Für die die es nicht wissen, der Superbowl ist das Finale der American Football Liga und das größte Sportereignis der Verinigten Staaten. Wir waren also bei der NFL Experience und haben jedemenge interactive Sachen ausprobiert, Field goals kicken und den Football werfen etc. es war echt cool. Es dreht sich wirklich alles um den Superbowl im Moment und manche Leute vermieten ihre Häuser von 500-8000 Dollar pro Nacht. Echt wahnsinn!!! :D Achja, wir hatten sogar einwenig Schnee und das haben wir ausgenutzt... Das beste haben wir aber beim Schwimmen gemacht, erst mal aufwärm Set und dann raus aufs Footballfeld Schneeengel machen :D Okay, soweit so gut. Bis zum nächsten mal

31.1.12 03:43

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Brengmanns (25.2.12 11:58)
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag
Wir machen heute eine kleine Stefan Party den Rest holen wir dann alles im Sommer nach
Wenn du nach hause kommst darfst du schon alles trinken was die Leber aushalten kann

Prost und weiterhin viel Spaß
Die Brengmanns

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen